One comment on “Pseudonymität und das Wesen des Netzes VI: Eckkneipe und Stammtisch

  1. Was du über das Bloggen als Stammtischgespräch schreibst und die (unausgesprochenen) Regeln, die da gelten, hat mir eine Passage in Heinrich Manns "Untertan" in Erinnerung gerufen, wo der Protagonist Diederich Heßling sich nämlich genau so verhält, wie von dir kritisiert:

    Er trägt an einem Stammtisch gemachte regierungskritische Äußerungen an die Öffentlichkeit und tritt dann im nachfolgenden Majestätsbeleidigungsprozess als Belastungszeuge auf.

    Herr "Meier" hat, wenn er den "Untertan" kennt, wahrscheinlich nie verstanden, was Mann an Heßlings Verhalten auszusetzen hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.