2 comments on “Deutschland Missionsland

  1. Es ist traurig, aber typisch, bei uns im Bistums gibts meines Wissens nach keine. Lieber Wortgottesdienste als ausländische Priester, die könnten ja mal auf den Punkt kommen…

  2. Ich erinnere mich, daß einmal ein ausländischer Priester eine Eucharistische Anbetung geleitet hat und das Schlußgebet auf deutsch mit starkem Akzent gesprochen hat. Nichts dagegen, ich war froh, daß er da war. Aber ich hab mir nicht helfen können zu denken: Auf Latein und gesungen hätt ich's jetzt besser verstanden. (Wo ja Panem de coelo etc. Deus qui nobis sub Sacramento etc. tatsächlich eines der Gebete ist, die meist auf Latein gesungen werden.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.